ARBEITSWEISE


IDEENGESCHICHTE & CHALLENGE-RESPONSE ANSATZ:

 

Um künftige Entwicklungen erkennen, bewerten und auf sie reagieren zu können, nutze ich die Werkzeuge der Ideengeschichte.  Dabei greife ich auf den „Challenge-Response“ Ansatz zurück. Zu einer bestehenden Herausforderung (Challenge) werden unterschiedliche Strategien als Antwort (Response) entwickelt und getestet. 

 

Ich gehe dabei in drei Schritten vor:

 

1.    Blick in die Geschichte: Recherche & Analyse

2.    Position bestimmen: Diagnose

3.    Fokus finden: Reaktions- & Anpassungsvorschläge 

Schritt 1: Blick in die Geschichte.

 

Um die Zukunft besser einschätzen zu können, müssen die entscheidenden Dimensionen für die Weiterentwicklung etwa einer Technologie identifiziert werden. Dabei ist es notwendig, die jeweilige Entstehung und den Werdegang im historischen Verlauf zu betrachten:

 

Welche Bedürfnisse sollte die Neuerung in der Vergangenheit zu Beginn erfüllen? Welche Bedürfnisse wurden im Verlauf der Zeit tatsächlich erfüllt? Wie & warum haben sich Form / Funktion der Neuerung verändert?

Schritt 2: Bestimmung der aktuellen Position.

 

Die einzelnen Dimensionen nehme ich nun genauer unter die Lupe, um die richtige Kurve für den Nutzen etwa einer Technologie und ihrer Dimensionen zu finden. 

 

Am wichtigsten ist hierfür, den Mehrwert zu identifizieren, den Verbraucher und Verbraucherinnen durch die bisherigen Entwicklungen erfahren haben. Daraus lässt sich die aktuelle Position ableiten - sowie besonders lohnende Bereiche für Weiterentwicklungen.

 

Schritt 3: Geeigneten Fokus finden.

 

Auf Basis der Analyse und der Diagnose entwickle ich Reaktions- und Anpassungsvorschläge für die Gegenwart und Zukunft:

 

Welche der identifizierten Dimensionen sind für Kund*innen besonders wichtig? In welchem Bereich werden sich Innovationen zukünftig besonders auszahlen? 


Amanda Groschke

Innovationsberaterin  

Mobil +49 176. 622 43 55 7 • mail@ideenmitgeschichte.de | Impressum | Datenschutz | AGB